Domaine Pinson - Chablis

Die zentral gelegene Rue Pinson in Chablis zeugt davon, dass die Familie Pinson schon vor einigen Generationen eine gewisse Bedeutung in dem beschaulich kleinen und doch weltberühmt gewordenen, burgundischen Weinörtchen erlangt hat. Der im Jahr 1983 pensionierte Louis Pinson war einer der Traditionalisten des Ortes. Er machte großartige, altmodische Chablis von unbändiger Kraft.

Chablis

Heute führt seine Enkelin Charlène Pinson mit ihrem Vater und dem Onkel die Familien-Domaine und bringt Weine von ähnlicher Charaktere hervor, dicht gewoben und unverrückbar. Bei der Ernte wird ausschließlich per Hand gelesen, was heute im Chablis absolut nicht selbstverständlich ist. Die Selektion der Trauben wird im Weinberg und bei der Ankunft im Weingut auf Sortiertischen sorgfältig durchgeführt. Die alkoholische Gärung findet größtenteils in Edelstahltanks statt, um die Präzision, Frische und Rasse der Weine zu bewahren. Bei den gehobenen Qualitäten reift ein Teil in kleinen Holzfässern, burgundische Pièces und Barriques. Die Grand Crus gären und reifen komplett bis zu 18 Monate in Eichenholz. Heute verfügt die Domaine über 14 Hektar, davon alleine fast 5 Hektar in der 1er Cru-Lage Mont de Milieu und stolze 2,5 Hektar im Grand Cru Les Clos. 2017 ist ein außerordentlich gelungener, kraftvoller Jahrgang mit dem für Chablis so typischen Biss und Rasse.

Chablis Domaine Pinson Les Clos

Chablis ist das nördlichste Anbaugebiet des Burgund und wurde weltweit zu einem Synonym für schlanken, rassigen und trocken ausgebauten Chardonnay. Die Bodenstrukturen des Chablis ähneln häufig denen der nahe gelegenen Champagne und auch in Südengland findet man Kalkstein-Formationen aus dem Kimmeridgium. Namensgebend für das Gestein jenes Zeitalters ist ohnehin der südenglische Ort Kimmeridge. Diesem Boden verdanken die Chablis der Familie Pinson ihre beißende Salzigkeit und feste Struktur, was durch den sehr traditionellen, klassischen Stil perfekt zum Ausdruck gelangt: Dichte und Intensität stehen im Vordergrund, Fruchtigkeit und Aromatik haben sich dem straff geführten Körper und rassigen, mineralisch unterlegten Säure zu fügen. Dabei besitzen ihre Chablis ebenso enorme Energie und Spannung. Genau das macht den großen Charme dieser Charakterweine aus.

Familie Pinson



Die zentral gelegene Rue Pinson in Chablis zeugt davon, dass die Familie Pinson schon vor einigen Generationen eine gewisse Bedeutung in dem beschaulich kleinen und doch weltberühmt gewordenen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Domaine Pinson - Chablis

Die zentral gelegene Rue Pinson in Chablis zeugt davon, dass die Familie Pinson schon vor einigen Generationen eine gewisse Bedeutung in dem beschaulich kleinen und doch weltberühmt gewordenen, burgundischen Weinörtchen erlangt hat. Der im Jahr 1983 pensionierte Louis Pinson war einer der Traditionalisten des Ortes. Er machte großartige, altmodische Chablis von unbändiger Kraft.

Chablis

Heute führt seine Enkelin Charlène Pinson mit ihrem Vater und dem Onkel die Familien-Domaine und bringt Weine von ähnlicher Charaktere hervor, dicht gewoben und unverrückbar. Bei der Ernte wird ausschließlich per Hand gelesen, was heute im Chablis absolut nicht selbstverständlich ist. Die Selektion der Trauben wird im Weinberg und bei der Ankunft im Weingut auf Sortiertischen sorgfältig durchgeführt. Die alkoholische Gärung findet größtenteils in Edelstahltanks statt, um die Präzision, Frische und Rasse der Weine zu bewahren. Bei den gehobenen Qualitäten reift ein Teil in kleinen Holzfässern, burgundische Pièces und Barriques. Die Grand Crus gären und reifen komplett bis zu 18 Monate in Eichenholz. Heute verfügt die Domaine über 14 Hektar, davon alleine fast 5 Hektar in der 1er Cru-Lage Mont de Milieu und stolze 2,5 Hektar im Grand Cru Les Clos. 2017 ist ein außerordentlich gelungener, kraftvoller Jahrgang mit dem für Chablis so typischen Biss und Rasse.

Chablis Domaine Pinson Les Clos

Chablis ist das nördlichste Anbaugebiet des Burgund und wurde weltweit zu einem Synonym für schlanken, rassigen und trocken ausgebauten Chardonnay. Die Bodenstrukturen des Chablis ähneln häufig denen der nahe gelegenen Champagne und auch in Südengland findet man Kalkstein-Formationen aus dem Kimmeridgium. Namensgebend für das Gestein jenes Zeitalters ist ohnehin der südenglische Ort Kimmeridge. Diesem Boden verdanken die Chablis der Familie Pinson ihre beißende Salzigkeit und feste Struktur, was durch den sehr traditionellen, klassischen Stil perfekt zum Ausdruck gelangt: Dichte und Intensität stehen im Vordergrund, Fruchtigkeit und Aromatik haben sich dem straff geführten Körper und rassigen, mineralisch unterlegten Säure zu fügen. Dabei besitzen ihre Chablis ebenso enorme Energie und Spannung. Genau das macht den großen Charme dieser Charakterweine aus.

Familie Pinson

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2017 Chablis 1er Cru Mont-de-Milieu - Pinson 2017 Chablis 1er Cru Mont-de-Milieu - Pinson
Domaine Pinson

extraprima 93/100

Inhalt 0.75 Liter (42,00 € / 1 Liter)
31,50 € *
2017 Chablis Cuvée Mademoiselle - Pinson 2017 Chablis Cuvée Mademoiselle - Pinson
Domaine Pinson

extraprima 92/100

Inhalt 0.75 Liter (28,67 € / 1 Liter)
21,50 € *
2017 Chablis - Domaine Pinson 2017 Chablis - Domaine Pinson
Domaine Pinson

extraprima 90/100

Inhalt 0.75 Liter (23,33 € / 1 Liter)
17,50 € *
Zuletzt angesehen