Dominique Roger - Bué

Seit dem 17. Jahrhundert betreibt die Familie Roger Weinbau auf der Domaine du Carrou im Ort Bué im berühmten Anbaugebiet von Sancerre. Dominique Roger bearbeitet die 10-Hektar-Domaine in nahezu biologischer Arbeitsweise, lediglich bei Pilzdruck wird im Weinberg bei Bedarf gespritzt. Die Bodenstruktur besteht hauptsächlich aus Kalkstein, aber auch etwas kalkhaltiger Lehm und Silex (Feuerstein) kommen vor. Dominique Roger erzeugt sehr saubere, saftige und ausdrucksstarke weiße Sancerres in 3 Cuvées, die sich auch charakterlich deutlich unterscheiden. Alles wird spontan ohne Reinzuchthefen vergoren, um die Identität des Terroirs zu bewahren. Der einfache Domaine du Carrou ist sehr klar und fruchtbetont, mit sehr geradliniger Struktur, lebendiger Säure und großer Frische. Er besticht vor allem in seiner Jugend durch großes Spiel. Der Sancerre aus der berühmten Lage Chêne Marchand ist dagegen deutlich reservierter in der Frucht, bringt mehr Tiefe, Würze und Kraft hervor, bleibt ganz fest am Gaumen, mit großem, mineralischem Druck. Die Cuvée La Jouline aus den beiden ältesten Parzellen wurde nach dem Urgroßvater der Rogers benannt. Sie wird zur Hälfte in Holzfässern vergoren und ausgebaut. Sie besitzt das größte Volumen und reichhaltige Fülle, mit einem Anflug von burgundischer Finesse. Der La Jouline ist ein großer Sauvignon, der sich eigentlich erst mit einigen Jahre Reife öffnen wird.



Seit dem 17. Jahrhundert betreibt die Familie Roger Weinbau auf der Domaine du Carrou im Ort Bué im berühmten Anbaugebiet von Sancerre. Dominique Roger bearbeitet die 10-Hektar-Domaine in nahezu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dominique Roger - Bué

Seit dem 17. Jahrhundert betreibt die Familie Roger Weinbau auf der Domaine du Carrou im Ort Bué im berühmten Anbaugebiet von Sancerre. Dominique Roger bearbeitet die 10-Hektar-Domaine in nahezu biologischer Arbeitsweise, lediglich bei Pilzdruck wird im Weinberg bei Bedarf gespritzt. Die Bodenstruktur besteht hauptsächlich aus Kalkstein, aber auch etwas kalkhaltiger Lehm und Silex (Feuerstein) kommen vor. Dominique Roger erzeugt sehr saubere, saftige und ausdrucksstarke weiße Sancerres in 3 Cuvées, die sich auch charakterlich deutlich unterscheiden. Alles wird spontan ohne Reinzuchthefen vergoren, um die Identität des Terroirs zu bewahren. Der einfache Domaine du Carrou ist sehr klar und fruchtbetont, mit sehr geradliniger Struktur, lebendiger Säure und großer Frische. Er besticht vor allem in seiner Jugend durch großes Spiel. Der Sancerre aus der berühmten Lage Chêne Marchand ist dagegen deutlich reservierter in der Frucht, bringt mehr Tiefe, Würze und Kraft hervor, bleibt ganz fest am Gaumen, mit großem, mineralischem Druck. Die Cuvée La Jouline aus den beiden ältesten Parzellen wurde nach dem Urgroßvater der Rogers benannt. Sie wird zur Hälfte in Holzfässern vergoren und ausgebaut. Sie besitzt das größte Volumen und reichhaltige Fülle, mit einem Anflug von burgundischer Finesse. Der La Jouline ist ein großer Sauvignon, der sich eigentlich erst mit einigen Jahre Reife öffnen wird.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
NEU
2016 Sancerre "Chêne Marchand" 2016 Sancerre "Chêne Marchand"
Dominique Roger

extraprima 92/100

Inhalt 0.75 Liter (26,53 € / 1 Liter)
19,90 € *
NEU
2016 Sancerre "Domaine du Carrou" 2016 Sancerre "Domaine du Carrou"
Dominique Roger

extraprima 91/100

Inhalt 0.75 Liter (20,67 € / 1 Liter)
15,50 € *
Zuletzt angesehen