Château d'Oupia - Oupia

Deutschlandpremiere 1994 bei Extraprima! André Iché war einer der besten Winzer des Languedoc, der sich als Pionier im Minervois große Verdienste erarbeitet hat. Bedauerlicherweise verstarb er Ende 2007 nach einem langen Krebsleiden. Seine energische Tochter Marie-Pierre leitet seither das Weingut in seinem Sinne weiter. Am Einstiegswein, dem »Guillaume Delcoeur« aus reinem Carignan erkennt man den qualitativ hohen Anspruch mit dem auf dem Château d’Oupia agiert wird. Er ist ein ausgezeichneter, blitzsauberer Landwein, der alles bietet, was man von einem ordentlichen Rotwein erwartet. Grundlage sind die bestens gepflegten Weinberge, die teilweise ein beträchtliches Alter vorweisen. Der Ur-Ur-Großvater kaufte das Anwesen im Jahr 1860, André Iché kümmerte sich ab 1969 um Reben und Keller. Er pflegte die alten Carignan-Stöcke mit Hingabe und pflanzte 1975 den ersten Syrah. Seit 1985 führte er den Ausbau in Barriques ein, die Cuvée Les Barons war geboren. Weitere Selektionen und Lagenweine folgten. Heute umfasst das Gut 63 Hektar, 37 davon unter der AOC Minervois, der Rest ist Landwein aus dem Herault. Die Weinberge sind zum Teil bei Oupia und im nördlichen La Caunette, östlich des mittelalterlichen Ortes Minerve gelegen, der dem Minervois seinen Namen verliehen hat. Die meisten Reben sind in Kopfschnitt (gobelet) erzogen, was die Trauben besser vor Sonnenbrand und Wind schützt. Für Furore sorgten in den vergangenen Jahren die beiden Spitzencuvées »Nobilis« und »Oppius«.Der »Nobilis« aus Syrah, Grenache und Carignan ist eine Selektion aus bis zu 100 Jahre alten Rebstöcken. Er reift in neuen Barriques und ist einer der besten Rotweine des gesamten Languedoc. Unglücklicherweise werden nur wenige Tausend Flaschen vom »Nobilis« produziert. Sein Etikett ziert eine Zeichnung des bekannten Chansonniers Stephane Eicher. Als dieser in den 90er Jahren das beste Restaurant der Region besuchte, damals das ‘Barbacanne‘ in Carcassonne, bat er den Sommelier, ihm den besten Wein aus der Gegend zu servieren. Der »Nobilis« schmeckte Eicher so gut, dass er am nächsten Tag André Iché besuchte. Sie freundeten sich sofort an und gingen anschließend gemeinsam ins ‘Barbacanne‘. An diesem Abend zeichnete Stephane Eicher ein kleines Bild, welches danach das Etikett des »Nobilis« wurde. Der »Oppius« ist ein reiner Syrah aus hochkonzentriertem Ertrag, der nur in kleinsten Mengen seit dem Jahrgang 2000 erzeugt wird. Ein besonderes Merkmal der Weine vom Château d‘Oupia ist ihre Lagerfähigkeit. Auch die einfache Cuvée Tradition kann problemlos wie ein Cru Bourgeois aus Bordeaux 5 – 10 Jahre in der Flasche heranreifen. Es lohnt sich daher von diesen Weine ab und zu einen Karton im Keller zu vergessen.



Deutschlandpremiere 1994 bei Extraprima! André Iché war einer der besten Winzer des Languedoc , der sich als Pionier im Minervois große Verdienste erarbeitet hat.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Château d'Oupia - Oupia

Deutschlandpremiere 1994 bei Extraprima! André Iché war einer der besten Winzer des Languedoc, der sich als Pionier im Minervois große Verdienste erarbeitet hat. Bedauerlicherweise verstarb er Ende 2007 nach einem langen Krebsleiden. Seine energische Tochter Marie-Pierre leitet seither das Weingut in seinem Sinne weiter. Am Einstiegswein, dem »Guillaume Delcoeur« aus reinem Carignan erkennt man den qualitativ hohen Anspruch mit dem auf dem Château d’Oupia agiert wird. Er ist ein ausgezeichneter, blitzsauberer Landwein, der alles bietet, was man von einem ordentlichen Rotwein erwartet. Grundlage sind die bestens gepflegten Weinberge, die teilweise ein beträchtliches Alter vorweisen. Der Ur-Ur-Großvater kaufte das Anwesen im Jahr 1860, André Iché kümmerte sich ab 1969 um Reben und Keller. Er pflegte die alten Carignan-Stöcke mit Hingabe und pflanzte 1975 den ersten Syrah. Seit 1985 führte er den Ausbau in Barriques ein, die Cuvée Les Barons war geboren. Weitere Selektionen und Lagenweine folgten. Heute umfasst das Gut 63 Hektar, 37 davon unter der AOC Minervois, der Rest ist Landwein aus dem Herault. Die Weinberge sind zum Teil bei Oupia und im nördlichen La Caunette, östlich des mittelalterlichen Ortes Minerve gelegen, der dem Minervois seinen Namen verliehen hat. Die meisten Reben sind in Kopfschnitt (gobelet) erzogen, was die Trauben besser vor Sonnenbrand und Wind schützt. Für Furore sorgten in den vergangenen Jahren die beiden Spitzencuvées »Nobilis« und »Oppius«.Der »Nobilis« aus Syrah, Grenache und Carignan ist eine Selektion aus bis zu 100 Jahre alten Rebstöcken. Er reift in neuen Barriques und ist einer der besten Rotweine des gesamten Languedoc. Unglücklicherweise werden nur wenige Tausend Flaschen vom »Nobilis« produziert. Sein Etikett ziert eine Zeichnung des bekannten Chansonniers Stephane Eicher. Als dieser in den 90er Jahren das beste Restaurant der Region besuchte, damals das ‘Barbacanne‘ in Carcassonne, bat er den Sommelier, ihm den besten Wein aus der Gegend zu servieren. Der »Nobilis« schmeckte Eicher so gut, dass er am nächsten Tag André Iché besuchte. Sie freundeten sich sofort an und gingen anschließend gemeinsam ins ‘Barbacanne‘. An diesem Abend zeichnete Stephane Eicher ein kleines Bild, welches danach das Etikett des »Nobilis« wurde. Der »Oppius« ist ein reiner Syrah aus hochkonzentriertem Ertrag, der nur in kleinsten Mengen seit dem Jahrgang 2000 erzeugt wird. Ein besonderes Merkmal der Weine vom Château d‘Oupia ist ihre Lagerfähigkeit. Auch die einfache Cuvée Tradition kann problemlos wie ein Cru Bourgeois aus Bordeaux 5 – 10 Jahre in der Flasche heranreifen. Es lohnt sich daher von diesen Weine ab und zu einen Karton im Keller zu vergessen.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2015 'Delcoeur' rouge Herault IGP 2015 'Delcoeur' rouge Herault IGP
Château d‘Oupia

extraprima 87/100

Inhalt 0.75 Liter (7,33 € / 1 Liter)
5,50 € *
2013 Minervois Cuvée 'Oppius' 2013 Minervois Cuvée 'Oppius'
Château d‘Oupia

extraprima 92/100

Inhalt 0.75 Liter (28,00 € / 1 Liter)
21,00 € *
2013 Minervois 'Les Barons' 2013 Minervois 'Les Barons'
Château d‘Oupia

extraprima 91/100

Inhalt 0.75 Liter (14,00 € / 1 Liter)
10,50 € *
2011 Minervois Cuvée 'Nobilis' 2011 Minervois Cuvée 'Nobilis'
Château d‘Oupia

extraprima 92/100

Inhalt 0.75 Liter (25,20 € / 1 Liter)
18,90 € *
2012 Minervois "Les Barons" | Magnum 1,5 L. 2012 Minervois "Les Barons" | Magnum 1,5 L.
Château d‘Oupia

extraprima 91/100

Inhalt 1.5 Liter (15,33 € / 1 Liter)
23,00 € *
2014 Minervois tradition 2014 Minervois tradition
Château d‘Oupia

extraprima 90/100

Inhalt 0.75 Liter (9,20 € / 1 Liter)
6,90 € *
Zuletzt angesehen