Salvioni - Montalcino

Giulio Salvioni ist einer der legendären Winzer von Montalcino. Er ist Vordenker und Wegbereiter, detailversessener Perfektionist und akribischer Weinbergsarbeiter. Brunello von Salvioni ist eine Rarität, denn die Produktionsmenge ist mit rund 12.000 Flaschen in familiärer Handarbeit pro Jahr auch heute sehr begrenzt. Früher waren es übrigens noch deutlich weniger. Mitte der 80er Jahre begann Giulio auf einer kleinen Parzelle bei seinem Anwesen La Cerbaiola im nach Osten ausgerichteten Teil des Anbaugebietes nahe Montalcino Wein zu erzeugen. Diese als Cerbaie bekannte Parzelle gilt seit langem als eines der besten Terroirs von Montalcino. Sie gab zwei berühmten Weingütern den Namen, eben Salvionis La Cerbaiola und dem kleinen Nachbargut Cerbaiona, ehemals von Diego Molinari geführt. Im Jahr 2016 wurde es an amerikanische Investoren verkauft. Beide profitieren vom einzigartigen Mikroklima. Die Lage Cerbaie liegt in etwa 420 Metern Höhe und verfügt über den typischen Galestro-Boden, einem blaugrauen Kalkstein-Schieferboden, und Felsgestein. Mit seiner Frau Mirella schuf Giulio Salvioni außergewöhnliche Weine, die in ihrer burgundischen Anmutung und Eleganz schon immer einzigartig für Sangiovese waren und weiterhin sind. Die puristische Klarheit und Brillanz eines gereiften Brunello von Salvioni sind schlicht überragend. Das Hauptaugenmerk bei diesem großartigen Brunello liegt auf Tiefe und Finesse, großer Harmonie mit beseelter Frucht, gepaart mit verschwenderischer Fülle. Dass man die angestrebte Perfektion nur mit aufwändigster Handarbeit und großer Aufmerksamkeit für Pflanzen und Witterung erreicht, ist klar. Den Salvionis ist hierbei kein Aufwand zu groß. Der kleine Weinberg ist vielmehr ein Weingarten, überschaubar und mit Liebe gepflegt. Mit dem Erscheinen des Jahrgangs 2010 blickte Giulio Salvioni stolz auf das 30jährige Bestehen seines kleinen Weinguts La Cerbaiola zurück. In der Zwischenzeit konnten die Salvionis weitere kleine Parzellen dazu erwerben, sodass heute bescheidene 4 Hektar in Produktion stehen. Die Kinder Alessia und David haben seit längerem die Verantwortung auf La Cerbaiola übernommen. Daher kann sich Giulio heute in den Sommermonaten auf Elba verweilen. Mirella und die Kinder arbeiten an der Erlangung der möglichst perfekten Traubenqualität. Die Vinifikation erfolgt traditionell mit langer Maischestandzeit von etwa 30 Tagen auf Edelstahltanks. Nach dem Äpfel-Milchsäureabbau gelangt der Brunello in Holzfässer von 18 bis 22 Hektolitern Fassungsvermögen und reift etwa drei Jahre darin bis zur Abfüllung. Wer die Weine der Salvionis einmal vom Fass im kleinen Keller im Ortskern von Montalcino verkostet hat, kann bestätigen, dass sie etwas einzigartig Anziehendes in sich tragen.

2014 produzierte Alessia Salvioni nur einen Rosso di Montalcino. Für Brunello war der Jahrgang einfach nicht gut genug. Aus den hervorragenden Jahrgängen 2016 und 2017 gibt es jeweils eine kleine Menge Rosso di Montalcino. Dies ist ausschließlich den begrenzten Kellerkapazitäten geschuldet. Denn beide Jahre wären gut genug gewesen ausschließlich Brunello zu produzieren, wie es beim 2015er geschehen ist. Daher gelangten im Jahr 2019 nur diese unglaublich großartigen Rosso in den Verkauf. Diese Weine sind sehr zu empfehlen, denn sie besitzen die Kraft und Fülle eines ausgezeichneten Brunellos.



Giulio Salvioni ist einer der legendären Winzer von Montalcino. Er ist Vordenker und Wegbereiter, detailversessener Perfektionist und akribischer Weinbergsarbeiter. Brunello von Salvioni ist eine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Salvioni - Montalcino

Giulio Salvioni ist einer der legendären Winzer von Montalcino. Er ist Vordenker und Wegbereiter, detailversessener Perfektionist und akribischer Weinbergsarbeiter. Brunello von Salvioni ist eine Rarität, denn die Produktionsmenge ist mit rund 12.000 Flaschen in familiärer Handarbeit pro Jahr auch heute sehr begrenzt. Früher waren es übrigens noch deutlich weniger. Mitte der 80er Jahre begann Giulio auf einer kleinen Parzelle bei seinem Anwesen La Cerbaiola im nach Osten ausgerichteten Teil des Anbaugebietes nahe Montalcino Wein zu erzeugen. Diese als Cerbaie bekannte Parzelle gilt seit langem als eines der besten Terroirs von Montalcino. Sie gab zwei berühmten Weingütern den Namen, eben Salvionis La Cerbaiola und dem kleinen Nachbargut Cerbaiona, ehemals von Diego Molinari geführt. Im Jahr 2016 wurde es an amerikanische Investoren verkauft. Beide profitieren vom einzigartigen Mikroklima. Die Lage Cerbaie liegt in etwa 420 Metern Höhe und verfügt über den typischen Galestro-Boden, einem blaugrauen Kalkstein-Schieferboden, und Felsgestein. Mit seiner Frau Mirella schuf Giulio Salvioni außergewöhnliche Weine, die in ihrer burgundischen Anmutung und Eleganz schon immer einzigartig für Sangiovese waren und weiterhin sind. Die puristische Klarheit und Brillanz eines gereiften Brunello von Salvioni sind schlicht überragend. Das Hauptaugenmerk bei diesem großartigen Brunello liegt auf Tiefe und Finesse, großer Harmonie mit beseelter Frucht, gepaart mit verschwenderischer Fülle. Dass man die angestrebte Perfektion nur mit aufwändigster Handarbeit und großer Aufmerksamkeit für Pflanzen und Witterung erreicht, ist klar. Den Salvionis ist hierbei kein Aufwand zu groß. Der kleine Weinberg ist vielmehr ein Weingarten, überschaubar und mit Liebe gepflegt. Mit dem Erscheinen des Jahrgangs 2010 blickte Giulio Salvioni stolz auf das 30jährige Bestehen seines kleinen Weinguts La Cerbaiola zurück. In der Zwischenzeit konnten die Salvionis weitere kleine Parzellen dazu erwerben, sodass heute bescheidene 4 Hektar in Produktion stehen. Die Kinder Alessia und David haben seit längerem die Verantwortung auf La Cerbaiola übernommen. Daher kann sich Giulio heute in den Sommermonaten auf Elba verweilen. Mirella und die Kinder arbeiten an der Erlangung der möglichst perfekten Traubenqualität. Die Vinifikation erfolgt traditionell mit langer Maischestandzeit von etwa 30 Tagen auf Edelstahltanks. Nach dem Äpfel-Milchsäureabbau gelangt der Brunello in Holzfässer von 18 bis 22 Hektolitern Fassungsvermögen und reift etwa drei Jahre darin bis zur Abfüllung. Wer die Weine der Salvionis einmal vom Fass im kleinen Keller im Ortskern von Montalcino verkostet hat, kann bestätigen, dass sie etwas einzigartig Anziehendes in sich tragen.

2014 produzierte Alessia Salvioni nur einen Rosso di Montalcino. Für Brunello war der Jahrgang einfach nicht gut genug. Aus den hervorragenden Jahrgängen 2016 und 2017 gibt es jeweils eine kleine Menge Rosso di Montalcino. Dies ist ausschließlich den begrenzten Kellerkapazitäten geschuldet. Denn beide Jahre wären gut genug gewesen ausschließlich Brunello zu produzieren, wie es beim 2015er geschehen ist. Daher gelangten im Jahr 2019 nur diese unglaublich großartigen Rosso in den Verkauf. Diese Weine sind sehr zu empfehlen, denn sie besitzen die Kraft und Fülle eines ausgezeichneten Brunellos.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
2017 Rosso di Montalcino - Salvioni 2017 Rosso di Montalcino - Salvioni
Salvioni - La Cerbaiola

extraprima 92+/100

Inhalt 0.75 Liter (56,67 € * / 1 Liter)
42,50 € *
NEU
2016 Rosso di Montalcino - Salvioni 2016 Rosso di Montalcino - Salvioni
Salvioni - La Cerbaiola

extraprima 92+/100

Inhalt 0.75 Liter (53,20 € * / 1 Liter)
39,90 € *
2013 Brunello di Montalcino Salvioni 2013 Brunello di Montalcino Salvioni
Salvioni - La Cerbaiola

extraprima 95/100

Inhalt 0.75 Liter (132,00 € * / 1 Liter)
99,00 € *
Zuletzt angesehen