Patrick Piuze - Chablis

Seine weltweite Popularität verwandelte den Chablis bedauerlicherweise zu einem industriell hergestellten Massenwein. Dieser eigentlich in seiner klassischen Ausrichtung knochentrockene, hochmineralische, säurebetonte und daher lagerbedürftige Chardonnay lässt diese Attribute heute weitgehend vermissen. Ursprünglich ist ein Chablis nicht zu intensiv oder breit im Geschmack, gleichwohl können die großen Lagen mächtig Druck aufbauen. Und genau diese unaufdringliche Art bei gleichzeitig verbindlicher Identität ist eine der Qualitäten eines klassischen Chablis. Rund, mollig, fruchtig, weich und sofort trinkfertig muss der Massen-Chablis sein, damit er sich gut verkauft. Die unvergleichlichen Charaktereigenschaften gingen bei diesen Weinen verloren. Doch nun gibt es einen jungen Franco-Kanadier, der den klangvollen Namen Chablis wieder mit bewundernswerten Weinen erfüllt. Patrick Piuze ist mit einem explosionsartigen Paukenschlag, ja mit seinem ersten Jahrgang überhaupt in die Topriege der Chablis-Erzeuger zu den berühmten Domainen Raveneau und Dauvissat aufgestiegen. Ein unglaublicher Erfolg! Das, was dieses önologische Ausnahmetalent mit seinem Erstlings-Jahrgang 2008 auf die Flasche gebracht hat, war schlicht sensationell. Der aktuelle Jahrgang 2012 war für die Winzer im Burgund ein herausfordernder. Der Wachstumszyklus kam nur spät in Gang, der heftige Pilzdruck zur Mitte des Sommers wurde erst durch einen warmen August gebremst. Im Chablis blieb es zur früh beginnenden Lese Ende September weitgehend trocken. Insgesamt gilt 2012 eher als kühleres Jahr mit geringem Ertrag und gutem Extrakt bei moderatem Alkohol. Die festen Traubenschalen gaben den 2012ern eine knackig-rassige Struktur. Die Fruchtaromen changieren zwischen reifen und saturierten Noten, sowie frischen, delikat äpfeligen Nuancen. Die besten Chablis besitzen ausgezeichnete Mineralität und ungewöhnliche Fülle. Ganz frisch und rund empfiehlt sich 2012 für Chablis-Fans ebenso wie für neugierige Normalgenießer. Patrick Piuzes umfassendes Sortiment von etwa 20 Lagen-Chablis bietet alles, was das Herz des Chardonnay-Liebhabers bietet. Bereits die preiswerten Einstiegs-Chablis sind absolut entzückend – unbeschwert aufspielende, feine Weine mit Charme und Saftigkeit. Über begeisternde Premier Crus, die minutenlang im Mund zurückbleiben bis zu absolut phantastischen Grand Crus die ihresgleichen suchen, ist die Piuze-Kollektion gespickt mit überraschenden Trouvaillen. Patrick Piuze kam nach Aufenthalten in Australien und Südafrika im Jahr 2000 nach Frankreich. Erst arbeitete er bei Olivier Leflaive in Puligny, später bei Jean-Marie Guffens von Verget und Guffens-Heynen im Maconnais. Nun macht er als Négociant seine eigenen Chablis aus zugekauften Trauben. Seine Weine sind von purer Eleganz, berauschender Klarheit und unglaublich nachhaltiger Leichtigkeit bei gleichzeitiger, sensibler Intensität. Der edle, weiße Siegellack, der jede seiner Flaschen abdichtet, und das geschmackvoll-kultige Etikett lassen auch bei der Ausstattung keine Wünsche offen. Diese Chablis sind unwiderstehlich und von berauschender Schönheit – außen, wie innen!



Seine weltweite Popularität verwandelte den Chablis bedauerlicherweise zu einem industriell hergestellten Massenwein. Dieser eigentlich in seiner klassischen Ausrichtung knochentrockene,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Patrick Piuze - Chablis

Seine weltweite Popularität verwandelte den Chablis bedauerlicherweise zu einem industriell hergestellten Massenwein. Dieser eigentlich in seiner klassischen Ausrichtung knochentrockene, hochmineralische, säurebetonte und daher lagerbedürftige Chardonnay lässt diese Attribute heute weitgehend vermissen. Ursprünglich ist ein Chablis nicht zu intensiv oder breit im Geschmack, gleichwohl können die großen Lagen mächtig Druck aufbauen. Und genau diese unaufdringliche Art bei gleichzeitig verbindlicher Identität ist eine der Qualitäten eines klassischen Chablis. Rund, mollig, fruchtig, weich und sofort trinkfertig muss der Massen-Chablis sein, damit er sich gut verkauft. Die unvergleichlichen Charaktereigenschaften gingen bei diesen Weinen verloren. Doch nun gibt es einen jungen Franco-Kanadier, der den klangvollen Namen Chablis wieder mit bewundernswerten Weinen erfüllt. Patrick Piuze ist mit einem explosionsartigen Paukenschlag, ja mit seinem ersten Jahrgang überhaupt in die Topriege der Chablis-Erzeuger zu den berühmten Domainen Raveneau und Dauvissat aufgestiegen. Ein unglaublicher Erfolg! Das, was dieses önologische Ausnahmetalent mit seinem Erstlings-Jahrgang 2008 auf die Flasche gebracht hat, war schlicht sensationell. Der aktuelle Jahrgang 2012 war für die Winzer im Burgund ein herausfordernder. Der Wachstumszyklus kam nur spät in Gang, der heftige Pilzdruck zur Mitte des Sommers wurde erst durch einen warmen August gebremst. Im Chablis blieb es zur früh beginnenden Lese Ende September weitgehend trocken. Insgesamt gilt 2012 eher als kühleres Jahr mit geringem Ertrag und gutem Extrakt bei moderatem Alkohol. Die festen Traubenschalen gaben den 2012ern eine knackig-rassige Struktur. Die Fruchtaromen changieren zwischen reifen und saturierten Noten, sowie frischen, delikat äpfeligen Nuancen. Die besten Chablis besitzen ausgezeichnete Mineralität und ungewöhnliche Fülle. Ganz frisch und rund empfiehlt sich 2012 für Chablis-Fans ebenso wie für neugierige Normalgenießer. Patrick Piuzes umfassendes Sortiment von etwa 20 Lagen-Chablis bietet alles, was das Herz des Chardonnay-Liebhabers bietet. Bereits die preiswerten Einstiegs-Chablis sind absolut entzückend – unbeschwert aufspielende, feine Weine mit Charme und Saftigkeit. Über begeisternde Premier Crus, die minutenlang im Mund zurückbleiben bis zu absolut phantastischen Grand Crus die ihresgleichen suchen, ist die Piuze-Kollektion gespickt mit überraschenden Trouvaillen. Patrick Piuze kam nach Aufenthalten in Australien und Südafrika im Jahr 2000 nach Frankreich. Erst arbeitete er bei Olivier Leflaive in Puligny, später bei Jean-Marie Guffens von Verget und Guffens-Heynen im Maconnais. Nun macht er als Négociant seine eigenen Chablis aus zugekauften Trauben. Seine Weine sind von purer Eleganz, berauschender Klarheit und unglaublich nachhaltiger Leichtigkeit bei gleichzeitiger, sensibler Intensität. Der edle, weiße Siegellack, der jede seiner Flaschen abdichtet, und das geschmackvoll-kultige Etikett lassen auch bei der Ausstattung keine Wünsche offen. Diese Chablis sind unwiderstehlich und von berauschender Schönheit – außen, wie innen!

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2015 Chablis "Les Preuses" Grand Cru 2015 Chablis "Les Preuses" Grand Cru
Patrick Piuze

Meadows 93/100

Inhalt 0.75 Liter (113,33 € / 1 Liter)
85,00 € *
2015 Chablis "Les Clos" Grand Cru 2015 Chablis "Les Clos" Grand Cru
Patrick Piuze

Meadows 93/100 |

Inhalt 0.75 Liter (105,33 € / 1 Liter)
79,00 € *
2015 Chablis "Vaillons les Minots" 1er Cru 2015 Chablis "Vaillons les Minots" 1er Cru
Patrick Piuze

Meadows 90/100

Inhalt 0.75 Liter (52,00 € / 1 Liter)
39,00 € *
2015 Chablis "Terroir de Chablis" 2015 Chablis "Terroir de Chablis"
Patrick Piuze

Meadows 89/100

Inhalt 0.75 Liter (25,20 € / 1 Liter)
18,90 € *
2012 Chablis "Montée de Tonnére" 1er Cru 2012 Chablis "Montée de Tonnére" 1er Cru
Patrick Piuze

Parker 91-92/100

Inhalt 0.75 Liter (52,00 € / 1 Liter)
39,00 € *
2012 Chablis "Les Preuses" Grand Cru 2012 Chablis "Les Preuses" Grand Cru
Patrick Piuze

Parker 90-91+/100

Inhalt 0.75 Liter (105,33 € / 1 Liter)
79,00 € *
Zuletzt angesehen