Domaine des Gandines

Große Chardonnays aus dem Burgund

Die großen Namen des Burgund nehmen eine schmerzliche Preishürde nach der anderen. Den klassifizierten Pinot Noirs der Côte de Nuits folgen nun auch die Chardonnays aus berühmten Lagen. Preiswerte Alternativen sind generell rar an der Côte d’Or und doch möchte man nicht gerne auf gute Burgunder verzichten! Da lohnt sich ein Blick in das südliche Burgund, hier konnte man bei der Millésime Bio, die Weine mehrerer Betriebe aus dem Maconnais bestaunen. Besonders imposant sind die Weine der Domaine des Gandines aus Clessé, die von der Familie Dananchet seit 1925 bewirtschaftet wird. Heute besitzen die Dananchets 13 Hektar eigene Reben und verarbeiten weitere 1,6 Hektar in Pacht. Im Jahr 2009 begannen sie den ökologischen Anbau und seit 2012 wird die biodynamische Bewirtschaftung zertifiziert. Nach seinem Önologie-Studium und mehreren Auslandsaufenthalten führt heute der junge Florent Dananchet mit seinem Bruder Benjamin die Domaine. Sie gehören zur neuen, qualitätshungrigen Generation und kultivieren hauptsächlich Chardonnay in den Appellationen Macon und Viré-Clessé. Die Stilistik folgt dem Vorbild eines maximalen Purismus mit saftiger Fruchtigkeit und hedonistischem Schmelz. Bei der Selektion Loris werden durchaus auch Extraktwerte und Dichte erreicht, die an Meursault und Kollegen erinnert. Für uns sind die Weißweine der Domaine des Gandines eine der ganz großen Entdeckungen des Burgund!



Große Chardonnays aus dem Burgund Die großen Namen des Burgund nehmen eine schmerzliche Preishürde nach der anderen. Den klassifizierten Pinot Noirs der Côte de Nuits folgen nun auch die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Domaine des Gandines

Große Chardonnays aus dem Burgund

Die großen Namen des Burgund nehmen eine schmerzliche Preishürde nach der anderen. Den klassifizierten Pinot Noirs der Côte de Nuits folgen nun auch die Chardonnays aus berühmten Lagen. Preiswerte Alternativen sind generell rar an der Côte d’Or und doch möchte man nicht gerne auf gute Burgunder verzichten! Da lohnt sich ein Blick in das südliche Burgund, hier konnte man bei der Millésime Bio, die Weine mehrerer Betriebe aus dem Maconnais bestaunen. Besonders imposant sind die Weine der Domaine des Gandines aus Clessé, die von der Familie Dananchet seit 1925 bewirtschaftet wird. Heute besitzen die Dananchets 13 Hektar eigene Reben und verarbeiten weitere 1,6 Hektar in Pacht. Im Jahr 2009 begannen sie den ökologischen Anbau und seit 2012 wird die biodynamische Bewirtschaftung zertifiziert. Nach seinem Önologie-Studium und mehreren Auslandsaufenthalten führt heute der junge Florent Dananchet mit seinem Bruder Benjamin die Domaine. Sie gehören zur neuen, qualitätshungrigen Generation und kultivieren hauptsächlich Chardonnay in den Appellationen Macon und Viré-Clessé. Die Stilistik folgt dem Vorbild eines maximalen Purismus mit saftiger Fruchtigkeit und hedonistischem Schmelz. Bei der Selektion Loris werden durchaus auch Extraktwerte und Dichte erreicht, die an Meursault und Kollegen erinnert. Für uns sind die Weißweine der Domaine des Gandines eine der ganz großen Entdeckungen des Burgund!

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Crémant de Bourgogne Extra Brut BIO Crémant de Bourgogne Extra Brut BIO
Domaine des Gandines

extraprima 90/100

Inhalt 0.75 Liter (21,20 € / 1 Liter)
15,90 € *
2015 Mâcon - Villages 2015 Mâcon - Villages
Domaine des Gandines

extraprima 90/100

Inhalt 0.75 Liter (15,87 € / 1 Liter)
11,90 € *
2014 Viré-Clessé 'Terroir de Clessé' BIO 2014 Viré-Clessé 'Terroir de Clessé' BIO
Domaine des Gandines

extraprima 90/100

Inhalt 0.75 Liter (18,00 € / 1 Liter)
13,50 € *
2014 Viré-Clessé 'Les Gandines' BIO 2014 Viré-Clessé 'Les Gandines' BIO
Domaine des Gandines

extraprima 91/100

Inhalt 0.75 Liter (22,00 € / 1 Liter)
16,50 € *
Zuletzt angesehen