Markus Wöhrle aus Lahr ist für mich, Thomas Boxberger, ein alter Bekannter. Durch den gebürtigen Lahrer Stephan Attmann, heutiger Macher des Weinguts Von Winning, begegneten wir uns bereits vor über fünfzehn Jahren. Seither beobachte ich Jahr für Jahr seinen Werdegang. Schon immer erzeugte Markus Weine, die weit über dem Niveau umliegender Winzer standen. Kontinuierlich und unaufhaltsam arbeitete er an der Qualität, ob im puristischen Stil mit Stahltank oder holzfassgereift mit französischem Akzent. Mit den neuen Jahrgängen bestätigt und übertrifft er noch die im letzten Jahr erreichten, grandiosen Qualitäten. Durch die Arbeit am VINUM WEINGUIDE DEUTSCHLAND 2018 und auch für die Ausgabe 2019 bekam ich noch einen tieferen Einblick in das durch und durch stimmige Sortiment. In der Ausgabe 2019 steht: „Markus Wöhrle war der letzte ‚Zögling‘  des legendären Weinmachers Hans-Günther Schwarz, der beim Weingut Müller-Catoir in der Pfalz bis zum Jahrgang 2001 überragende und langlebige Weine von Weltruhm erzeugte. Es ist dessen Philosophie des kontrollierten Nichtstuns, die Markus Wöhrle ersten Antrieb verlieh. Markus Wöhrles Talent und seine Adaptionsfähigkeit für die Burgundersorten führt zu einer grandiosen spannungsreichen Kollektion. Sein Auxerrois zählt deutschlandweit schon lange zu den besten Weinen dieser Rebsorte. Mit seinen weiteren Burgundersorten ist er auf dem Vormarsch an die absolute Spitze. Gemessen an der Geschichte der Lahrer Lagen hätte man wohl kaum glauben wollen, dass Markus Wöhrle irgendwann da stehen würde, wo er nun steht. Seine Weine finden sich Jahr für Jahr an der Spitze von Baden. Die Preise für seine Weine liegen weiterhin im Lahrer Umfeld. Insofern zählen sie zu den absolut preiswertesten Spitzenweine im deutschen Burgunderbereich!

Trotz Frost sind die 2017er Weißweine allesamt unerhört gelungen. Die Gutsweine starten auf atemberaubendem Niveau zu unglaublich günstigen Preisen. Der Weißburgunder ist schlank und gehaltvoll, der Grauburgunder archetypisch weit strukturiert. Die Erste Lage Krohnenbühl  gibt preiswerteste Spitzenweine preis. Der Riesling ist spannungsreich und feinfruchtig, der Weißburgunder ist straff organisiert und der Grauburgunder zeigt saftiges Spiel. Die drei großen Gewächse sind unglaublich gut. Der Weissburgunder konnte sich gegenüber dem Vorjahr noch steigern, der Grauburgunder besitzt saftige Eleganz und der Chardonnay  darf mit der Flaschenreife in seine Rolle hinein wachsen.

Markus Wöhrle

Auch die Spätburgunder aus 2016 sind sehr gelungen. Die Bekämpfung des Pilzdrucks und gegen Peronospora stellte den Öko-Betrieb vor Probleme, was in niedrige Erträge mit hoher Traubenreife und feiner Säurestruktur mündete. So konnte der balanciert ausgewogene 2016er den konzentrierten, zuerst etwas unruhigen Jahrgang 2015 ablösen. Der Lahrer Spätburgunder ist delikat und dunkelbeerig. Die Erste Lage Kronenbühl besitzt eine extraktreiche Kirschfrucht und der GG Kirchgasse gibt sich opulent offensiv. In stilistischer Klarheit und Brillanz steht Markus Wöhrle in seinem regionalem Umfeld einsam an der Spitze.“

Muskateller von Wöhrle

 



Markus Wöhrle aus Lahr ist für mich, Thomas Boxberger, ein alter Bekannter. Durch den gebürtigen Lahrer Stephan Attmann, heutiger Macher des Weinguts Von Winning, begegneten wir uns bereits vor... mehr erfahren »
Fenster schließen

Markus Wöhrle aus Lahr ist für mich, Thomas Boxberger, ein alter Bekannter. Durch den gebürtigen Lahrer Stephan Attmann, heutiger Macher des Weinguts Von Winning, begegneten wir uns bereits vor über fünfzehn Jahren. Seither beobachte ich Jahr für Jahr seinen Werdegang. Schon immer erzeugte Markus Weine, die weit über dem Niveau umliegender Winzer standen. Kontinuierlich und unaufhaltsam arbeitete er an der Qualität, ob im puristischen Stil mit Stahltank oder holzfassgereift mit französischem Akzent. Mit den neuen Jahrgängen bestätigt und übertrifft er noch die im letzten Jahr erreichten, grandiosen Qualitäten. Durch die Arbeit am VINUM WEINGUIDE DEUTSCHLAND 2018 und auch für die Ausgabe 2019 bekam ich noch einen tieferen Einblick in das durch und durch stimmige Sortiment. In der Ausgabe 2019 steht: „Markus Wöhrle war der letzte ‚Zögling‘  des legendären Weinmachers Hans-Günther Schwarz, der beim Weingut Müller-Catoir in der Pfalz bis zum Jahrgang 2001 überragende und langlebige Weine von Weltruhm erzeugte. Es ist dessen Philosophie des kontrollierten Nichtstuns, die Markus Wöhrle ersten Antrieb verlieh. Markus Wöhrles Talent und seine Adaptionsfähigkeit für die Burgundersorten führt zu einer grandiosen spannungsreichen Kollektion. Sein Auxerrois zählt deutschlandweit schon lange zu den besten Weinen dieser Rebsorte. Mit seinen weiteren Burgundersorten ist er auf dem Vormarsch an die absolute Spitze. Gemessen an der Geschichte der Lahrer Lagen hätte man wohl kaum glauben wollen, dass Markus Wöhrle irgendwann da stehen würde, wo er nun steht. Seine Weine finden sich Jahr für Jahr an der Spitze von Baden. Die Preise für seine Weine liegen weiterhin im Lahrer Umfeld. Insofern zählen sie zu den absolut preiswertesten Spitzenweine im deutschen Burgunderbereich!

Trotz Frost sind die 2017er Weißweine allesamt unerhört gelungen. Die Gutsweine starten auf atemberaubendem Niveau zu unglaublich günstigen Preisen. Der Weißburgunder ist schlank und gehaltvoll, der Grauburgunder archetypisch weit strukturiert. Die Erste Lage Krohnenbühl  gibt preiswerteste Spitzenweine preis. Der Riesling ist spannungsreich und feinfruchtig, der Weißburgunder ist straff organisiert und der Grauburgunder zeigt saftiges Spiel. Die drei großen Gewächse sind unglaublich gut. Der Weissburgunder konnte sich gegenüber dem Vorjahr noch steigern, der Grauburgunder besitzt saftige Eleganz und der Chardonnay  darf mit der Flaschenreife in seine Rolle hinein wachsen.

Markus Wöhrle

Auch die Spätburgunder aus 2016 sind sehr gelungen. Die Bekämpfung des Pilzdrucks und gegen Peronospora stellte den Öko-Betrieb vor Probleme, was in niedrige Erträge mit hoher Traubenreife und feiner Säurestruktur mündete. So konnte der balanciert ausgewogene 2016er den konzentrierten, zuerst etwas unruhigen Jahrgang 2015 ablösen. Der Lahrer Spätburgunder ist delikat und dunkelbeerig. Die Erste Lage Kronenbühl besitzt eine extraktreiche Kirschfrucht und der GG Kirchgasse gibt sich opulent offensiv. In stilistischer Klarheit und Brillanz steht Markus Wöhrle in seinem regionalem Umfeld einsam an der Spitze.“

Muskateller von Wöhrle

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
2017 Weissburgunder Lahrer Krohnenbühl Erste Lage - Wöhrle 2017 Weissburgunder Lahrer Krohnenbühl Erste...
Weingut Wöhrle

extraprima 91/100

Inhalt 0.75 Liter (20,67 € / 1 Liter)
ab 15,50 € *
NEU
2017 Grauburgunder Lahrer Krohnenbühl Erste Lage - Wöhrle 2017 Grauburgunder Lahrer Krohnenbühl Erste...
Weingut Wöhrle

extraprima 91/100

Inhalt 0.75 Liter (20,67 € / 1 Liter)
ab 15,50 € *
NEU
2017 Lahrer Krohnenbühl Rieslaner Beerenauslese - Wöhrle | 500ml 2017 Lahrer Krohnenbühl Rieslaner Beerenauslese...
Weingut Wöhrle

extraprima 95/100

Inhalt 0.75 Liter (26,00 € / 1 Liter)
ab 19,50 € *
NEU
2017 Lahrer Grauburgunder - Wöhrle 2017 Lahrer Grauburgunder - Wöhrle
Weingut Wöhrle

extraprima 88/100

Inhalt 0.75 Liter (13,20 € / 1 Liter)
ab 9,90 € *
NEU
2016 Spätburgunder Kirchgasse GG -  Wöhrle 2016 Spätburgunder Kirchgasse GG - Wöhrle
Weingut Wöhrle

extraprima 92-94/100

Inhalt 0.75 Liter (48,67 € / 1 Liter)
ab 36,50 € *
NEU
2017 Chardonnay Gottesacker GG - Wöhrle 2017 Chardonnay Gottesacker GG - Wöhrle
Weingut Wöhrle

extraprima 92/100

Inhalt 0.75 Liter (38,00 € / 1 Liter)
ab 28,50 € *
NEU
2017 Lahrer Muskateller - Wöhrle 2017 Lahrer Muskateller - Wöhrle
Weingut Wöhrle

extraprima 90/100

Inhalt 0.75 Liter (14,53 € / 1 Liter)
ab 10,90 € *
Zuletzt angesehen